Unser aktueller LPG/Gaspreis: nur 0,54 Euro/L 

Autogas: Wie funktioniert die Nachrüstung?

Einbau einer Gasanlage

Zusätzlich zu dem Benzineinspritzsystem wird ein Gaseinblassystem in Ihrem Auto verbaut. Dieses System besteht im Wesentlichen aus folgenden Komponenten:

Der Gastank wird meistens in die Reserveradmulde eingebaut.
Der Verdampfer wandelt den flüssigen Kraftstoff in den gasförmigen Zustand um.
Die Einblasdüsen blasen den gasförmigen Kraftstoff in die Zylinder ein.
Das Steuergerät errechnet den Einblaszeitpunkt und die Einblasmenge des Kraftstoffes.
Das Prinzip des Gasbetriebs Der flüssige Kraftstoff aus dem Reservemuldentank wird über Kupfer- oder Kunststoffleitungen in den Motorraum zum Verdampfer geleitet.Der Verdampfer wandelt den flüssigen Kraftstoff in Gas um, welches von dort über die Einblasdüsen in den Verbrennungsraum geleitet wird, wo es wie das Benzin verbrannt wird, um das Fahrzeug anzutreiben

[Quelle: http://www.derautofachmann.com/autogas/ (besucht am 07.12.2012)]


Das Prinzip des Gasbetriebs

Der flüssige Kraftstoff aus dem Reservemuldentank wird über Kupfer- oder Kunststoffleitungen in den Motorraum zum Verdampfer geleitet.Der Verdampfer wandelt den flüssigen Kraftstoff in Gas um, welches von dort über die Einblasdüsen in den Verbrennungsraum geleitet wird, wo es wie das Benzin verbrannt wird, um das Fahrzeug anzutreiben.

[Quelle: http://www.derautofachmann.com/autogas/ (besucht am 07.12.2012)]


Der Verdampfer wandelt den flüssigen Kraftstoff in Gas um. Und leitet diese weiter zu den Einblasdüsen.Die Einblasdüsen leiten den flüssigen Kraftstoff in die Zylinder des Motors ein.





Tanken von Autogas

Das Tanken von Autogas erfolgt, wie bei Benzintanken, mit Hilfe einer Zapfpistole, die mit einem Adapter auf den Tankstutzen aufgeschraubt wird.

Betanken eines Fahrzeuges mit dem flüssig Kraftstoff. Die Zapfpistole wird auf einen speziellen Adapter zum Betanken des Fahrzeuges aufgesetzt.




Adapter, auf die die Zapfpistole zum Betanken des Fahrzeuges, aufgesetzt wird.




Zapfpistole ist auf Adapter aufgesetzt




Einbau des Gastankes



Der Reservemuldentank (ca. 60 Ltr.) wird in der Reserveradmulde eingebaut (links). Das Reserverad entfällt. Die Fahrer führen statt des Reserverades Pannenspray mit sich. Das Laderaumvolumen bleibt trotz des Reservemuldentanks vollständig erhalten (rechts).


zurück zu Fragen zum Thema Autogas