Nissan-Elektromobilität

UNKONVENTIONELLES DENKEN

  • Charakterstarkes Exterieur
  • Geräumiges, futuristisches Interieur
  • Platz für fünf Personen und deren Gepäck
Nissan-Elektromobilität


Der Nissan LEAF leitet sich nicht von einer schon bestehenden Modellreihe ab, sondern basiert auf einer speziell auf die Anforderungen eines batteriebetriebenen Autos zugeschnittenen Plattform.

Der LEAF ist 4,45 Meter lang, 1,77 Meter breit und 1,55 Meter hoch - also ein vollwertiges C-Segment-Fahrzeug. Die Batterien sind im Unterboden untergebracht und senken so den Schwerpunkt spürbar; der Verzicht auf den traditionellen Verbrennungsmotor unter der Haube brachte Nissan zusammen mit einem Radstand von 2,70 Metern große Vorteile bei der Raumaufteilung und beim Design.

Elektroautos von Nissan bei Dullin in Kyritz und Havelberg


In Kyritz und Havelberg sind wir außerdem Abschleppdienst und Reifendienst


Bei der Gestaltung des Karosseriekörpers orientierten sich die LEAF Designer am Prinzip der „smart fluidity" - fließende, dem Auge schmeichelnde Linien mit zugleich hoher aerodynamischer Effizienz. Die hochgezogene Dachlinie mündet in einen markanten Spoiler, während der flache und glatte Unterboden dem Wind wenig Angriffsflächen bietet.

Die tief heruntergezogene, vergleichsweise kurze Frontpartie wird von vertikalen und blau gefärbten LED-Scheinwerfern eingerahmt. Die Gehäuse sind so geformt, dass sie die Luft verwirbelungsfrei an den Außenrückspiegeln vorbeileiten und Windgeräusche unterdrücken. Zugleich verbessert sich damit auch die Aerodynamik. Die Heckscheibe wird von schlanken, vertikalen Heckleuchten eingefasst. Ein Auspuffendrohr sucht der Betrachter dagegen vergebens.


Mittelkonsole mit großem TFT-Bildschirm

Im Innenraum bietet der Nissan LEAF ausreichend Platz für fünf Personen. Das angenehm luftig wirkende Interieur wird von einer flachen, schwarz abgesetzten Mittelkonsole mit großem TFT-Bildschirm und einem von einer Computer-Maus inspirierten Fahrtrichtungsschalter bestimmt. Letzterer sitzt am vorderen Ende der Konsole und erlaubt den Wechsel zwischen zwei Fahrprogrammen („D" und „Eco") sowie das Einlegen des Rückwärtsgangs.

Ihre Autowerkstatt und Autovermietung in Kyritz und Havelberg

Mittelkonsole mit großem TFT-Bildschirm.

Wir sind Autowerkstatt für Elektroautos in Kyritz und Havelberg

Fahrtrichtungsschalter am vorderen Ende der Konsole.


Mit seiner modernen Farbgebung wirkt der Innenraum des Nissan LEAF gefällig und elegant. Die „blue earth"-Gestaltung wurde von der Aqua-Globe-Außenfarbe des LEAF-Einführungsmodells abgeleitet. Das Farbthema findet sich im Blau des Armaturenbretts und der Instrumentenbeleuchtung wieder.

Der Kofferraum hat ein Volumen von 330 Litern (nach VDA-Norm); nach Umklappen der Rückbank vergrößert es sich auf stattliche 680 Liter. Durchdacht auch: Kein in den Stauraum hereinragendes Batteriepack schränkt den nutzbaren Platz ein.

Unsere Werkstatt verfügt außerdem über eine Autogastankstelle


Nissan bietet den LEAF in Europa in fünf verschiedenen Farben an: neben Schwarz auch in den Metallic-Lackierungen Blau, Silber, Weiß und Rot.


IN DIE ZUKUNFT FAHREN

  • 48 kompakte Lithium-Ionen-Batteriemodule aus dem Nissan/NEC-Joint-venture
  • Drehmomentwerte auf dem Niveau eines 2,5 Liter großen V6-Benziners
  • Reichweite 175 Kilometer; 80 Prozent der Batterie in 30 Minuten nachladbar


Bei Fragen zu Elektroautos von Nissan wenden Sie sich gerne an uns


Der Nissan LEAF ist das weltweit erste Großserienfahrzeug mit Elektroantrieb. Er ist praktisch, komfortabel und einfach zu fahren. Mit einer Batterieladung kommt er bis zu 175 Kilometer weit.Herzstück des geräuschlos operierenden Nissan LEAF ist ein kompaktes Paket aus laminierten Lithium-Ionen-Batterien - eine technische Entwicklung, die das Elektroauto endlich zu einer realistischen, weil bezahlbaren Alternative zu herkömmlich angetriebenen Fahrzeugen gemacht hat. Die Batterie ist die Frucht aus Forschungen, die bis 1995 zurückreichen: In diesem Jahr zeigte Nissan erstmals im Prototypen Prairie Joy EV Lithium-Ionen-Akkus.

Die Lithium-Ionen-Batterie

Lithium-Ionen-Batterien

Die von der Automotive Energy Supply Corporation (AESC) - einem Joint-venture zwischen Nissan und NEC - entwickelten Batterien neuester Bauart können die doppelte Menge an Energie speichern wie die Vorläufer-Generation. Anders als konventionelle, zylindrische Akkumulatoren eröffnen die flachen und geschichteten Zellen der AESC-Batterie neue Freiheiten bei Design und Raumaufteilung. Beim Nissan LEAF wird die Energie in 48 Lithium-Ionen-Modulen mit jeweils vier Batteriezellen pro Modul gespeichert. Die Installation im Bereich des Unterbodens brachte gleich zwei große Vorteile: ein optimiertes Platzangebot im Innenraum und einen niedrigen Schwerpunkt - der sich wiederum positiv auf das Handling und die Stabilität des Fahrzeugs auswirkt.


Lineare Beschleunigung in 11,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h

Spontane Leistung liefert der 80 kW (109 PS) starke Synchron-Elektromotor ab. Aus dem Stand entwickelt er ein maximales Drehmoment von 280 Nm - was in etwa auf dem Leistungsniveau eines konventionellen 2,5-Liter-V6-Benzinmotors liegt. Die lebhafte und absolut lineare Beschleunigung (0 bis 100 km/h in 11,9 Sekunden) passt ideal zum bevorzugten Einsatzgebiet des LEAF: Innenstädte und deren Außenbezirke.

Spontane Leistung liefert der 80 kW (109 PS) starke Synchron-Elektromotor


Doch nicht nur dank seiner nahtlosen Beschleunigung ist der Nissan LEAF ein denkbar leicht zu fahrendes Auto. Der E-Motor verbraucht nur Energie, wenn sich das Fahrzeug bewegt. Zum Starten des Antriebs genügt ein Druck auf einen Starterknopf. Dann nur noch den Gangwählhebel zwischen den Sitzen in die Stellung „D" ziehen - und die Fahrt kann beginnen. Einfacher geht es kaum.

Bis zu 175 Kilometer Reichweite

Mit einer vollen Batterieladung legt der Nissan LEAF bis zu 175 Kilometer zurück. Leuchtdioden zeigen die Fahrzustände an, in denen durch Rekuperation Energie zurück gewonnen wird. Dieses Bremsenergie-Rückgewinnungssystem des Nissan LEAF hilft spürbar bei der Streckung der potenziellen Reichweite. Beim Druck auf die Bremse oder Lupfen des Gaspedals arbeitet der E-Motor als elektrischer Generator und führt sonst verschwendete Energie in die Batterien zurück. Im ECO-Modus wird besonders effizient Bremsenergie zurückgewonnen - unter anderem durch eine verringerte Leistung der energieintensiven Klimaanlage. Effekt: Bei Fahrten im städtischen Umfeld verbessert sich die Reichweite des LEAF bei der Wahl des ECO-Programms um zehn Prozent.

Bei Fahrten im städtischen Umfeld verbessert sich die Reichweite des LEAF bei der Wahl des ECO-Programms um zehn Prozent


Wiederaufladen des Nissan LEAF - blitzschnell oder langsam über Nacht

Die Aufladung der Lithium-Ionen-Batterien ist auf drei verschiedenen Wegen möglich: Mit der Hausladestation in der heimischen Garage dauert das komplette Aufladen an der 230 Volt/16 A-Steckdose - bevorzugt bei Nacht wegen der dann niedrigeren Stromkosten - acht Stunden; per Schnellladung und 50 kW Gleichstrom sind die Akkus an einer öffentlichen Ladestation in weniger als 30 Minuten zu 80 Prozent wieder voll. Das bei der Auslieferung des LEAF mitgelieferte EVSE Kabel eignet sich zum Aufladen an der normalen Steckdose. Um eventuelle Anschluss-Überlastungen auszuschließen, wurde der Ladestrom hier auf zehn
Ampere begrenzt. Ein kompletter Aufladevorgang würde mit diesem Kabel jedoch mindestens 12 bis 14 Stunden in Anspruch nehmen.

Die Aufladung der Lithium-Ionen-Batterie blitzschnell oder langsam über Nacht


Lassen Sie sich zu Ihrem Elektroauto in Kyritz oder Havelberg beraten


Aufladen leichtgemacht!

Unter einer Klappe im Bug des LEAF sind zwei Stecker verborgen: einer für den normalen (rechts) und der andere für den „quick charge"-Vorgang (links). Auf alle EV-Komponenten gibt Nissan neben der dreijährigen Fahrzeuggarantie eine Gewährleistung von fünf Jahren.